Gegenverkehr übersehen – drei Verletzte bei Pkw-Kollision

Unfälle / 26.01.2020 • 12:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Dornbirn – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagabend in Dornbirn. Drei Personen wurden verletzt.

Am Samstagabend fuhr ein 37-jähriger Autolenker auf der Höchsterstraße in Dornbirn in Fahrtrichtung Stadtmitte.

Gegenverkehr übersehen

Bei der ampelgeregelten Kreuzung auf Höhe der Brückengasse wollte der 37-Jährige von der Höchsterstraße nach links in die Brückengasse abzubiegen. Bei dem Abbiegemanöver kam es im Kreuzungsbereich zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw eines 22-jährigen Mannes, welcher mit einer Beifahrerin unterwegs war. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeuge aus dem Kreuzungsbereich gedreht und kamen am nordwestlichen Kreuzungsbereich, teils auf dem Gehweg, zum Stehen.

Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge im Frontbereich erheblich beschädigt. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten durch den Abschleppdienst entfernt werden. Austretende Fahrzeugflüssigkeiten mussten von der Feuerwehr Dornbirn gebunden werden.

Drei Verletzte

Alle drei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und wurden zu weiteren Untersuchungen mit den Rettungskräften ins KH gebracht.

(red)