Durch die Luft fliegender Rodel trifft Mann am Kopf

Unfälle / 10.02.2020 • 10:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
10-02-2020 09-37-40
3-Jähriger verlor das Bewusstsein – Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus eingeliefertAPA Symbolbild

Ein 33-jähriger Vorarlberger ist am Sonntag am Rand einer Rodelbahn in Dalaas von einem durch die Luft fliegenden Schlitten am Kopf getroffen worden.

Er verlor das Bewusstsein, wurde an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Rodel war durch eine Kollision in die Höhe katapultiert worden, informierte die Polizei.

Heftiger Zusamenstoß

Ein 44-jähriger Deutscher rodelte gegen 14.20 Uhr auf der Rodelbahn des Sonnenkopfs. Dabei übersah er eine 27-jährige Vorarlbergerin, die in einer Kurve auf ihrem Schlitten saß. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Rodeln, jene der Frau wurde durch die Luft geschleudert und traf den 33-Jährigen am Rand der Bahn. Der 44-Jährige und die 27-Jährige blieben unverletzt.