1.766 Corona-Neuinfektionen und acht weitere Tote

28.05.2022 • 13:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">APA/dpa-Zentralbild/Hendrik Schmidt</span>
APA/dpa-Zentralbild/Hendrik Schmidt

wien 1.766 Corona-Neuinfektionen sind am Samstag österreichweit in 24 Stunden gemeldet worden. Das liegt unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 2.164 Fällen. Allerdings wurden durch den Fenstertag nur 41.052 PCR-Tests registriert, von denen mit 4,3 Prozent prompt überdurchschnittlich viele positiv ausfielen. Acht gemeldete Covid-Tote gab es innerhalb eines Tages. Im Spital lagen 498 Infizierte, genau so viele wie am Freitag, aber 149 weniger im Wochenvergleich.

48 Betroffene wurden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl stieg seit dem Vortag um zwei und ist innerhalb einer Woche um sechs Patientinnen und Patienten zurückgegangen.

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4.246.631 bestätigte Ansteckungen. Eine oder mehrere Infektionen hinter sich haben 4.191.006 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 3.036 als wieder frei von dem Virus. Mit Samstag gab es daher bundesweit weniger als 37.000 aktive Fälle.

3.135 Impfungen wurden am Freitag durchgeführt. Davon waren 131 Erststiche sowie 269 Zweit- und 2.735 Drittimpfungen. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6.828.185 Personen in Österreich zumindest eine Impfung erhalten. 5,9 Millionen Menschen und somit 65,8 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner verfügen über einen gültigen Impfschutz.