„Eine große Ehre und große Aufgabe“

Heimat / 09.06.2022 • 11:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
„Eine große Ehre und große Aufgabe“
Doris Tagwerker ist die erste Frau, die das Amt der Obfrau in der 175-jährigen Geschichte der Stadtmusik Bludenz einnimmt.Stadt Bludenz

Doris Tagwerker spricht über ihre neue Aufgabe bei der Stadtmusik.

Bludenz Im kommenden Jahr wird 175 Jahre Stadtmusik Bludenz gefeiert. Mit Doris Tagwerker steht nun erstmals eine Frau dem Bludenzer Traditionsverein vor.

Wie fühlst du dich als erste Obfrau der Stadtmusik?
Tagwerker Ich freu mich selbstverständlich sehr. Es ist eine große Ehre, Obfrau der Stadtmusik zu sein. Und eine große Aufgabe. Aber ich habe mit Ralf Mahner und Andreas Nuderscher ein tolles, bewährtes Vorstandsteam. Wir arbeiten gut zusammen und können uns aufeinander verlassen. Positiv ist, dass einige engagierte Frauen wichtige Rollen im Vorstand der Stadtmusik innehaben. Frauen-Power bei der Musik sozusagen.

Spielte Musik schon immer eine große Rolle in deinem Leben?
Tagwerker Ja, eigentlich seit meiner Kindheit. Mit zehn Jahren habe ich in der Musikhauptschule Thüringen begonnen Querflöte zu spielen. Später wechselte ich auf das Saxophon und kam zur Stadtmusik. Nach einigen Jahren Pause kam ich 2016 mit dem Saxophon wieder zur Stadtmusik zurück. Musik verbindet. Es ist einfach ein toller Verein und eine feine Gemeinschaft.

Auf welche Auftritte dürfen sich Stadtmusik-Fans freuen?
Tagwerker Endlich dürfen wir wieder vor Publikum musizieren. Das hat in den vergangenen zwei Jahren sehr gefehlt. In der nächsten Zeit gibt es einige Anlässe, bei denen die Stadtmusik, die Bauernkapelle und die Musikfabrik, also die gemeinsame Jugendmusik der Stadtmusik Bludenz und Harmoniemusik Bürs, zu hören sein werden. Die Termine werden laufend auf www.stadtmusik-bludenz.at veröffentlicht.

Auf was freust du dich besonders?
Tagwerker Am 25. Juni laden wir erstmals zum Schlosskonzert ein. Auch unser Nachwuchs spielt dort auf. Das wird sicher ein besonderer Abend. Ein Highlight für viele Bludenzer ist das Parkfest, das heuer am 9. Juli stattfindet.
Wir werden bei einigen kirchlichen und geselligen Anlässen zu hören sein, die Bauernkapelle wird für böhmische Stunden sorgen. Toll ist, wie sich die Jugend entwickelt. Auf ihre Auftritte freue ich mich sehr.

Gibt es schon einen Plan für das Jubiläumsjahr?
Tagwerker Nächstes Jahr, also 2023, wird 175 Jahre Stadtmusik Bludenz gefeiert. Da lassen wir uns bestimmt etwas Besonderes einfallen. Man darf gespannt sein.