IV-Bertsch fordert Entlastung

VN Titelblatt / 24.03.2013 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Radikale Reformen statt „lächerlicher ­politischer Kämpfe“.

Schwarzach. Der Präsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg (IV), Hubert Bertsch, warnt die Politik in klaren Worten vor den falschen Entscheidungen. Basierend auf der Analyse der von der IV durchgeführten Umfragen fordert er eine deutliche Entlastung von Arbeitnehmern und -gebern, sonst „müssen Produktionsbetriebe in andere Länder abwandern“. Er will flexiblere Arbeitszeitmodelle und endlich die Möglichkeit, Entscheidungen auf die Betriebs­ebene zu verlagern. Die Politik warnt er im Wahlkampfjahr davor, sich in „lächerliche, politische Grabenkämpfe zu verstricken“. Es gebe wichtige Entscheidungen, die man treffen müsse. /D1