Wohnen ist die größte Belastung für Frauen

VN Titelblatt / 27.03.2013 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

WIEN. Das ergibt das Frauenbarometer, das das Frauenministerium zum fünften Mal erhob. „Die Ergebnisse zeigen auf, wo die finanziellen und persönlichen Belastungen der Österreicher liegen. Und damit ist klar, wo die Politik ansetzen muss, nämlich bei fairen Wohnkosten, bei gerechter Aufteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit und mehr Gerechtigkeit bei Einkommen“, sagte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek. „Weniger Druck am Arbeitsplatz“ wünschen sich 74 Prozent. Knapp jeder zweite Österreicher sieht zudem Aufholbedarf bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. /A2