Gewalt in Ägypten eskaliert weiter

VN Titelblatt / 16.08.2013 • 22:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kairo. Zehntausende Anhänger von Ex-Präsident Mursi gingen teils schwer bewaffnet zu einem „Freitag des Zorns“ auf die Straßen Kairos. Schüsse waren in der Hauptstadt zu hören, die Polizei setzte Tränengas ein. Auch in anderen Städten entfachten die Islamisten eine Welle der Wut. Die Islamisten und Anhänger der Muslimbruderschaft reagierten damit auf die blutige Räumung ihrer Protestcamps und die Unruhen vom Mittwoch. Für Ägypten wurde eine umfassende Reisewarnung ausgesprochen. /A3