Der „Pate“ stellt sich dem OGH

VN Titelblatt / 02.10.2013 • 22:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn. Walter M. (74) wurde im Zusammenhang mit der Testamentsaffäre verdächtigt, der Erfinder des Fälschersystems gewesen zu sein. Beim Prozess in Salzburg bestritt er seine Schuld, wurde aber zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Am OGH kämpft auch er um einen Freispruch. /A10

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.