EU sieht Lampedusa als europäischen Notstand

VN Titelblatt / 09.10.2013 • 22:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lampedusa. Begleitet von Protesten forderten die EU-Kommission und Italiens Regierungschef Enrico Letta auf Lampedusa gestern eine offenere Haltung Europas in der Flüchtlingspolitik. „Der Notstand Lampedusas ist ein europäischer, Europa kann sich da nicht abwenden“, verlangte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Beim jüngsten Flüchtlingsdrama vor der italienischen Mittelmeerinsel waren in der vergangenen Woche Hunderte Menschen ums Leben gekommen. Europas Politik der geschlossenen Türen habe ihre Grenzen erreicht, erklärte die EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström. /a3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.