Unzumutbare Zustände für Asylwerber in Italien

VN Titelblatt / 16.10.2013 • 22:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR beklagte gestern gegenüber den VN die unzumutbaren Zustände, die derzeit in Lampedusa herrschen. Der italienischen Vertreterin Barbara Molinario zufolge gebe es derzeit für rund 900 Asylsuchende nur 250 Plätze. Viele müssten im Freien schlafen. Nach der Flüchtlingstragödie von vorletzter Woche, bei der über 350 Menschen bei Lampedusa gestorben sind, fordert das UNHCR zudem, die Rettungsmaßnahmen auszubauen. Asylsuchende sollten zudem schneller in besser ausgerüstete Einrichtungen auf dem italienischen Festland gebracht werden, so Molinario. /a3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.