Gegen Streiktourismus aus Wien

VN Titelblatt / 24.10.2013 • 21:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Viel Kritik aus Vorarlberg zu drohendem Streik ab Dienstag.

schwarzach. Die Gewerkschaften haben gestern vom ÖGB grünes Licht für den unbefristeten Streik erhalten, der am Dienstag starten soll. „Statt ständig zu mauern, sollten die ÖGB-Verhandler ihren geistigen Starrsinn endlich öffnen und erkennen, was im Wirtschaftsleben längst Standard ist“, fordert Edi Fischer, RfW-Landes­obmann. Im Ländle brauche niemand den gewerkschaftlichen Streiktourismus aus Wien. Auch WKV-Präsident Manfred Rein betont: „Einen solchen Klassenkampf kann heutzutage wohl niemand ernsthaft wollen.“ /D2

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.