Rechnungsabschluss ohne neue Schulden

VN Titelblatt / 03.06.2014 • 22:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

bregenz. Über einen „gesunden Finanzhaushalt“ freute sich Landeshauptmann Markus Wallner, als er gestern den Rechungsabschluss des Landes für das Jahr 2013 präsentierte. „Wir machten keine neuen Schulden und konnten zudem die Rücklagen etwas erhöhen“, informierte er. Ausgaben und Einnahmen hielten sich 2013 die Waage. Von den Ausgaben wurden rund 70 Prozent in die Bereiche Bildung, Gesundheit, Soziales und Wohnbauförderung investiert. Wallner sieht darin „Impulse, die direkt den Menschen im Land zugute kommen“. 

Zufrieden ist Wallner auch darüber, dass Vorarlberg ein positives Maastricht-Ergebnis erreicht hat und somit einen Beitrag zur gesamtstaatlichen Konsolidierung leistet. /A4

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.