Mit 150 km/h im Arlbergtunnel

VN Titelblatt / 06.06.2014 • 22:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
In Bludenz fand die Fahrt des Rasers ein Ende.  Foto: VN/HB
In Bludenz fand die Fahrt des Rasers ein Ende. Foto: VN/HB

Bludenz. Nachdem er einen Auffahrunfall mit einem Verletzten im Arlbergtunnel verursacht hatte, flüchtete gestern Vormittag ein Raser mit 150 km/h in Richtung Bludenz, wo der Amokfahrer schließlich von der Polizei gestoppt werden konnte. /B1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.