Keine Allianz von USA und Iran gegen ISIL

VN Titelblatt / 16.06.2014 • 23:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bagdad. Der Irak und die USA wollen den Vormarsch der radikalislamischen Extremisten im Norden des Landes mit allen Mitteln stoppen. Ein militärisches Zusammengehen mit dem Iran dementierte die Regierung in Washington allerdings. Zuvor hatte US-Außenminister John Kerry mitgeteilt, er halte eine Zusammenarbeit mit dem Iran für möglich.

Die Gefechte zwischen ISIL und der irakischen Armee dauerten auch gestern an. Selbst die jordanischen Streitkräfte sollen ihre Truppenstärke an der Grenze zum Irak verdoppelt haben. Die Soldaten stünden unter hoher Alarmbereitschaft. /A3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.