USA und Iran ringen in Wien um Irak-Lösung

VN Titelblatt / 17.06.2014 • 23:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bagdad, Wien. Die USA und der Iran haben am Rande der Wiener Atomgespräche bilateral über die Krise im Irak gesprochen. “Wir haben uns über die Brutalitäten der terroristischen Bewegung ISIL im Irak unterhalten”, so Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif gestern. Es wird über einen Kuhhandel spekuliert: Der Iran hilft, die Situation im Irak zu stabilisieren, der Westen macht dafür im Atomstreit Kompromisse.

Im Irak dauern die Kämpfe vor den Toren Bagdads an. Eine humanitäre Katastrophe droht: 1,2 Millionen Menschen seien bereits auf der Flucht, berichten die Ärzte ohne Grenzen. /A3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.