Russen dementieren Angriff auf ihren Konvoi

VN Titelblatt / 15.08.2014 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

kiew, moskau. Ukraines Präsident Petro Poroschenko behauptet, seine Armee habe bei einem bewaffneten Zwischenfall auf ukrainischem Staatsgebiet einen russischen Militärkonvoi zerstört. Russland dementiert das. Indes hängt der russische Hilfskonvoi noch immer fest, weil die Formalitäten noch nicht geklärt sind. Dafür hat ein ukrainischer Hilfskonvoi die Stadt Donezk erreicht. Dort und in Lugansk wird weiterhin heftig gekämpft.

Scharfe Kritik gegen die EU-Sanktionspoitik gegen Russland gibt es von Ungarns Ministerpräsident Orban. /A2

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.