Vorarlberg spart mit Staatsbürgerschaften

VN Titelblatt / 19.08.2014 • 23:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Integrationslandesrat Schwärzler sieht „massiven Rückgang“ bei Einbürgerungen.

Wien. (VN-ebi) Während in Österreich die Zahl der Staatsbürgerschaftsvergaben weiter steigt, verzeichnete Vorarlberg „in den letzten zehn Jahren bei den Einbürgerungen einen massiven Rückgang“, erklärt Integrationslandesrat Erich Schwärzler im VN-Gespräch. 201 Personen erhielten im ersten Halbjahr 2014 im westlichsten Bundesland die Staatsbürgerschaft. Das sind um 2,9 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2013. Österreichweit wurden laut Statistik Austria 3814 Personen (+2,7 Prozent) eingebürgert. Dieser Anstieg setze sich fort, „weil 1,6 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in Österreich leben, von denen 800.000 bis 900.000 noch keine Staatsbürgerschaft haben“, hieß es vonseiten des Außenministeriums. /A2

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.