Mitterlehner Chef der ÖVP und Vizekanzler

VN Titelblatt / 26.08.2014 • 23:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Spindelegger (l.) trat zurück, Mitterlehner (r.) übernahm seine Ämter als Vizekanzler und ÖVP-Parteichef. Wer Finanzminister wird, bleibt offen.  APA
Spindelegger (l.) trat zurück, Mitterlehner (r.) übernahm seine Ämter als Vizekanzler und ÖVP-Parteichef. Wer Finanzminister wird, bleibt offen. APA

Nach dem Spindel­egger-Rücktritt übernimmt der Wirtschaftsminister das Ruder.

Wien. Nach dem Rücktritt des Parteichefs, Vizekanzlers und Finanzministers Michael Spindelegger hat der ÖVP-Vorstand noch gestern Abend Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner einstimmig zum neuen Parteiobmann gewählt. Wie sein Regierungsteam aussehen wird, steht aber noch nicht fest. Das soll bis am 2. September geklärt sein. Landeshauptmann Markus Wallner bestätigte gegenüber den VN, dass der Wirtschaftsminister auch das Amt des Vizekanzlers übernehmen wird. Mitterlehner betonte, dass es nun wichtig sei, die Kontinuität im Bereich der Regierung zu gewähren. Dazu gehöre es auch, die Frage zu klären, wofür die Regierung eigentlich stehe. Bei der Steuerreform müsse man eine gemeinsame Linie finden. /A2, 3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.