Den Falschen geschlagen

VN Titelblatt / 28.08.2014 • 23:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

dornbirn. Verwechslung schützt vor Strafe nicht: Zu 240 Euro teilbedingter Geldstrafe wurde gestern am Bezirksgericht Dornbirn ein junger Mann verurteilt, dessen Faust bei einem Streit in einer Lustenauer Bar irrtümlicherweise im Gesicht eines Bekannten landete. /B1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.