Steuerbelastung steigt stärker als Einkommen

VN Titelblatt / 12.11.2014 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neue Zahlen belegen: Einnahmen aus Lohnsteuer steigen stärker als Bruttobezüge.

Wien, schwarzach. Die jüngsten Zahlen zur Einkommens- und Steuersituation in Österreich lassen den Ruf nach einer raschen Steuerreform noch lauter werden: Während die Bruttobezüge österreichischer Arbeitnehmer im Vorjahr um lediglich 2,9 Prozent anstiegen, kletterten die vom Fiskus eingehobenen Lohnsteuern um 4,8 Prozent erstmals über den Wert von 25 Milliarden Euro. Dies geht aus der jüngsten Lohnsteuerberechnung der Statistik Austria hervor, die am Mittwoch in Wien präsentiert wurde. Gleichzeitig sank das real verfügbare Haushaltseinkommen um 2,2 Prozent auf den Wert des Jahres 2006. Gewerkschaft und Arbeiterkammer drängen die Regierung erneut, so rasch wie möglich für eine deutlich spürbare Entlastung zu sorgen. /A3