Einbürgerungen sind in Vorarlberg rückläufig

VN Titelblatt / 13.11.2014 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. Während die Verleihungen von Staatsbürgerschaften österreichweit in den ersten neun Monaten des Jahres um 6,4 Prozent auf 5671 Personen zugelegt haben, hält der rückläufige Trend in Vorarlberg weiter an. Laut jüngsten Daten der Statistik Austria gab es in Vorarlberg in den ersten drei Quartalen des Jahres lediglich 270 Einbürgerungen (minus 2,5 Prozent). Die meisten neuen Staatsbürger kommen noch immer aus der Türkei (101), gefolgt von Bosnien und Herzegowina (33), Serbien (31) und der Russischen Föderation (21). Insgesamt wurden mehr Männer (140) als Frauen (130) eingebürgert. /A5