Regierung uneins über eine Landbusreform

VN Titelblatt / 30.09.2015 • 22:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Struktur des öffentlichen Verkehrs im Ausschuss behandelt. Landesrat verspricht Reformen.

Bregenz. Die aktuelle Verwaltungssituation der öffentlichen Verkehrsmittel in Vorarlberg stand am Mittwoch im Kontrollausschuss des Landtags auf der Tagesordnung. Ein Prüfbericht der Gebarungskontrolle stellte fest, dass Rechnungshof-empfehlungen noch nicht umgesetzt wurden. Das Landbussystem wird derzeit von unabhängigen Gemeindeverbänden organisiert. Der zuständige Landesrat Johannes Rauch (Grüne) will diese Kompetenz bündeln, wie es der Rechnungshof fordert. Karlheinz Rüdisser vom Koalitionspartner ÖVP hält aber jene kleinteilige Struktur für die Grundlage des Erfolgs. /A7