Synode überschattet von Priesterouting

VN Titelblatt / 04.10.2015 • 22:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Vatikanstadt. Mit einer Messe im Petersdom eröffnete Papst Franziskus am Sonntag die Bischofssynode im Vatikan, die über das künftige Familienbild der katholischen Kirche diskutiert. Franziskus stellte das katholische Familienbild außer Frage, warnte aber vor einer Kirche der verschlossenen Türen. Für Aufregung sorgte der polnische Priester Krysztof Charamsa von der einflussreichen Glaubenskongregation, als er
seine Homosexualität öffentlich machte und dem Klerus vorwarf, „überwiegend homosexuell und homophob“ zu sein. Er wurde sofort seiner Ämter im Vatikan enthoben. /A2