Teamchef ist heiß umworben

06.10.2015 • 20:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kein Druck wegen Koller. ÖFB-Präsident Leo Windtner bleibt angesicht der Abwerbungsversuche gelassen und kündigt im VN-Interview Vertragsgespräche nach dem Ende der EM-Qualifikation an.

Schwarzach. Erst die Schweiz, nun auch Mönchengladbach – ÖFB-Teamchef Marcel Koller ist auf dem Trainersektor eine heiße Aktie. Dennoch bleibt ÖFB-Präsident Leo Windtner gelassen. Verhandelt, so der 65-Jährige im VN-Interview, wird erst nach der EM-Quali-Abschlussparty am Montag gegen Liechtenstein. Windtner jedenfalls glaubt, gute Karten im Poker um Koller zu haben. /C1