Bodenoffensive in Syrien hat mit Moskaus Hilfe begonnen

07.10.2015 • 20:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Angriffe gegen IS-Terroristen erfolgen am Boden, aus der Luft und auch vom Meer aus.

Damaskus, Moskau. In Syrien tobten am Mittwoch die schwersten Kämpfe seit vielen Monaten. Die syrische Armee von Machthaber Baschar al-Assad hat ihre Bodenoffensive gegen Rebellen und Terrormilizen gestartet. Unterstützt wird sie dabei von russischen Streitkräften, die mit der Luftwaffe und erstmals auch mit der Marine Ziele auf syrischem Boden angriffen. Russische Kriegsschiffe im mehr als 1000 Kilometer entfernten Kaspischen Meer feuerten Marschraketen ab.

Einige der angegriffenen Rebellen erklärten, dass mit der syrischen Armee auch Soldaten aus dem Iran und aus Russland auf dem Boden kämpften. Offiziell bestätigt wurde dies nicht. Moskau bot ein Militärabkommen mit den USA über einen weiteren gemeinsamen Einsatz in Syrien an, Washington lehnte aber vorerst ab. /A2