EU rügt Putins Syrien-Politik

VN Titelblatt / 12.10.2015 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

luxemburg. Einen sofortigen Stopp der Angriffe Russlands auf die gemäßigte Opposition in Syrien haben die EU-Außenminister am Montag bei ihrem Treffen in Luxemburg gefordert. Zudem müsse Moskau die Luftraumverletzungen in angrenzenden Ländern einstellen, hieß es in der Erklärung. Einigkeit herrschte auch darüber, dass Syriens Machthaber Baschar al-Assad kein Partner im Kampf gegen den IS sein könne. /A2