Hartes Brot für kleine Bäcker

VN Titelblatt / 12.10.2015 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bäckerhandwerk in schwieriger wirtschaftlicher Situation. 

Schwarzach. Die Brotwoche, die noch bis Samstag dauert, ist für Vorarlbergs Bäckerinnungsmeister Wolfgang Fitz auch Anlaß zur Bilanz: Immer weniger Handwerksbetriebe haben immer größere Probleme durch harte Konkurrenz der Diskonter sowie die bürokratischen Schikanen.

„Rund 60 Prozent der Vorarlberger Bäckereien machen derzeit keinen Gewinn, halten sich durch Selbstausbeutung über Wasser“, berichtet Innungsmeister Fitz im Gespräch mit den VN. Durch Spezialisierung bzw. Expansion in Filialen mit Gastrocharakter versuchen die 78 noch bestehenden Betriebe, die rund 1200 Mitarbeiter beschäftigen, ihre wirtschaftliche Zukunft zu sichern. /D2