Finanzminister steht vor erster Budgetrede

13.10.2015 • 20:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) wird heute, Mittwoch, seine erste Budgetrede vor den Nationalratsabgeordneten halten und damit den Voranschlag des Bundeshaushalts für das Jahr 2016 präsentieren. Fix ist jetzt schon, dass die vermutlich mehr als 71 Milliarden Euro an Einnahmen die anstehenden Ausgaben nicht decken werden, Österreich also ein sattes Defizit bauen wird. Und noch eine Klippe hat Schelling zu umschiffen: Die Steuerreform, die mit 1. Jänner in Kraft tritt, sei laut Schelling gegenfinanziert, was EU-Kommission und Rechnungshof bezweifeln; sie befürchten ein noch höheres Defizit. Außerdem sind noch die mehr als 196 Milliarden Euro Staatsschulden zu bedienen. /A4