Chaos auf der Balkanroute

19.10.2015 • 20:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ljubljana. Nach der teilweisen Schließung der Grenzen durch Slowenien und Kroatien ist es am Montag zu chaotischen Zuständen auf der Balkan-Flüchtlingsroute gekommen. Tausende Menschen mussten sich vor den Grenzübergängen in Serbien Richtung Kroatien und von Kroatien nach Slowenien gedulden. Am Abend öffnete Slowenien wieder die Grenze, 6000 Menschen kamen aus Kroatien ins Land. /A2