Psychische Belastungen im Job nehmen stark zu

23.10.2015 • 20:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Krankenstände wegen psychischer Probleme in zwei Jahren um fast ein Viertel gestiegen.

Schwarzach. Depressionen, Burn-out und andere psychische Erkrankungen sind bereits für zwölf Prozent aller Krankenstandstage in Vorarlberg verantwortlich. Alleine in den letzten zwei Jahren sind Krankenstände, die psychische Ursachen haben, um 22,1 Prozent angestiegen. Das zeigt ein VN-Datenreport auf Basis jüngster Zahlen der Vorarlberger Gebietskrankenkasse (VGKK).

Die Belastungen nehmen zu. Zeit- und Termindruck im Job würden steigen. Dazu komme noch der Freizeitstress, erklärt Nada Ivica (63), Leiterin des Arbeitsmedizinischen Zentrums Vorarlberg, die Gründe der besorgniserregenden Entwicklung. /A6