Brandstetters klares Dementi

26.10.2015 • 21:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Justizminister Wolfgang Brandstetter dementiert Vorwürfe der Neos, er hätte als Anwalt von Ex-Hypo-Vorstand Kulterer im Justizministerium politisch interveniert. „Das ist blanker Unsinn und hält einem Faktencheck nicht stand“, erklärte der Minister im VN-Interview.

wien. Justizminister Wolfgang Brandstetter hätte kein Problem, vor den Hypo-U-Ausschuss zu treten, wenn er denn vorgeladen wird. Wie berichtet, haben ihm die Neos vorgeworfen, als Anwalt von Ex-Hypo-Vorstand Kulterer im Justizministerium politisch interveniert zu haben. „Das ist blanker Unsinn und hält einem Faktencheck nicht stand; politische Interventio­nen hat es nicht gegeben“, erklärt der Minister im VN-Interview. /A3