Kardinal Schönborn will mehr Ehevorbereitung

26.10.2015 • 21:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien. Christoph Kardinal Schönborn will nach der Bischofssynode im Vatikan die Betreuung von Paaren in Österreich ausbauen, sagte er am Montag. Schönborn will mehr in Ehevorbereitung und Familienbegleitung in den Diözesen investieren: „Auf die Priesterweihe bereitet man sich sieben Jahre lang vor, auf die Ehe nur einen Nachmittag. Das kann es nicht sein.“ Auch die Zusammenarbeit der Familieneinrichtungen der römisch-katholischen Kirche soll intensiviert werden. Die Bischöfe hatten sich zuvor für eine vorsichtige Öffnung gegenüber wiederverheirateten Geschiedenen ausgesprochen. /A2