Schwester lügt für den Bruder

26.10.2015 • 21:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Wer als Angeklagter vor Gericht steht, der darf lügen – nicht aber, wer als Zeuge erscheint. Das gilt auch für Verwandte der Person, die vor Gericht steht. Das bekam jetzt eine 34-jährige Frau zu spüren, die vor Gericht ihren Bruder mit einer Lüge in Schutz nehmen hatte wollen, nachdem dieser sich mit Polizisten eine Rauferei geliefert hatte. Die falsche Beweisaussage kam die Frau letztlich teuer zu stehen. /B1