1,5 Prozent mehr Metaller-Lohn

VN Titelblatt / 28.10.2015 • 22:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Herbstlohnrunde: Sozialpartner einigen sich nach 24 Stunden. Freizeitoption kommt.

Wien. Nach einem mehr als 24-stündigen Kollektivvertrags-Verhandlungsmarathon – einem neuen Rekord – haben sich die Sozialpartner am Mittwoch in der dritten Runde auf einen Abschluss für die 120.000 Beschäftigten der Maschinen- und Metallwarenindustrie geeinigt. Ab November gibt es um 1,5 Prozent mehr Lohn. Die KV-Abschlüsse in der Metallbranche gelten als Richtschnur für andere heimische Branchen. Die Arbeitgeber zeigen sich vor allem über das neue Arbeitszeitmodell erfreut. Die Arbeitnehmer sind mit der Einigung auf die Freizeit­option, also mehr Freizeit statt der Lohnerhöhung, zufrieden. /D1