Vergewaltigung war eine Lüge

VN Titelblatt / 01.11.2015 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Weil sich eine 26-jährige Unterländerin von ihrem Sexpartner ausgenutzt fühlte, tischte sie eine Lüge auf und behauptete, von zwei Unbekannten vergewaltigt worden zu sein. Vor Gericht wurde die Frau nun wegen falscher Beweisaussage und Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung zu einer unbedingten Geldstrafe in der Höhe von 960 Euro verurteilt. /B1