Ungültiger Führerschein

02.11.2015 • 21:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Führerscheinmuffel hielt Polizei ungültige Lenkerberechtigung vor

Dornbirn. Bereits 20.000 Euro Geldstrafe musste ein 25-jähriger Unterländer für sein ständiges Fahren ohne Führerschein bezahlen. Immer wieder war er in Polizeikontrollen geraten und hatte nichts daraus gelernt. Diesmal wurde er am Bezirksgericht Dornbirn wegen des Vergehens des versuchten Betrugs zu weiteren 400 Euro Buße verurteilt, weil er einem Polizisten eine ungültige Lenkerberechtigung vorgehalten hatte. /B1