„Die gesamte Arbeitswelt verändert sich gerade“

VN Titelblatt / 05.11.2015 • 22:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
IV-Präsident Martin Ohneberg, VN-Herausgeber Eugen A. Russ, Lebenswerk-Preisträger Alwin Lehner mit Ehefrau Herma sowie WKV-Präsident Manfred Rein.  FOTO: VN/PHILIPP STEURER
IV-Präsident Martin Ohneberg, VN-Herausgeber Eugen A. Russ, Lebenswerk-Preisträger Alwin Lehner mit Ehefrau Herma sowie WKV-Präsident Manfred Rein. FOTO: VN/PHILIPP STEURER

„Wie wir an Heraus­forderungen wachsen“, erfuhr man beim
32. Wirtschaftsforum. 

Bregenz. „Wir verschlafen gerade die digitale Entwicklung. Wenn wir so weitermachen, verpassen wir den Anschluss, und andere Länder überholen uns“, warnte gestern, Donnerstag, der deutsche Internet-Experte Nico Lumma beim 32. Vorarlberger Wirtschaftsforum in Bregenz. Die gesamte Arbeits- und Wirtschaftswelt verändere sich gerade. Wie man mit diesem Umbruch umgehen sollte und wie man Herausforderungen in Erfolg verwandelt, das schilderten Referenten wie Post-General Georg Pölzl, Museumschefin Sabine Haag, Volkswirtschaftsprofessorin Monika Bütler, „Zeit“-Verlagschef Rainer Esser und Außenminister Sebastian Kurz. Wie man ein Weltunternehmen aufbaut, das zeigt das Beispiel Alpla. Firmengründer Alwin Lehner wurde mit dem Preis für sein unternehmerisches Lebenswerk ausgezeichnet. /BEILAGE