34 Soldaten nach Tirol beordert

08.11.2015 • 21:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Assistenzeinsatz in Kufstein aktiviert.
34 Vorarlberger dabei.

Bregenz, Kufstein. Die Fluchtbewegung durch Europa erreicht nun endgültig den Westen Österreichs. Kufstein wird einer von fünf Übergangspunkten von Österreich nach Bayern, was die Verantwortlichen davon ausgehen lässt, dass sich dort ein neuer Hotspot entwickeln könnte. Am Sonntag aktivierte das Innenministerium den Assistenzeinsatz. 120 Soldaten werden zur Hilfe herangezogen, 34 davon aus der Walgaukaserne in Bludesch. Bereits heute, Montag, reisen die Soldaten nach Tirol. In Vorarlberg sind aktuell rund 2800 Asylwerber untergebracht. Laut dem zuständigen Landesrat Schwärzler ist damit die Betreuungsquote weiterhin erfüllt. /A5