Geldstrafe für Siegelbruch

08.11.2015 • 21:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Tankstellenpächter wegen Siegelbruchs an illegalen Glücksspielautomaten verurteilt

Bregenz. 900 Euro Strafe setzte es am Bezirksgericht Dornbirn für einen Tankstellenpächter wegen des Vergehens des Siegelbruchs. Ihm wurde vorgeworfen, die von der Finanzpolizei an illegalen Glücksspielautomaten in seiner Tankstelle angebrachten Siegel zerstört zu haben. Er selbst bestritt dies vehement und behauptete, es sei das Werk von Betrunkenen gewesen. /B1