Katzen zu Tode erdrückt

VN Titelblatt / 10.11.2015 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bizarrer Fall von Tierquälerei beschäftigt dass Bezirksgericht Dornbirn

Dornbirn. Ein ungewöhnlicher und bizarrer Fall von Tierquälerei wird derzeit am Bezirksgericht Dornbirn verhandelt. Ein 68-jähriger Pensionist wurde von seinem Bruder angezeigt, weil er sich so lange auf zwei Katzen gesetzt haben soll, bis die Haustiere tot waren. Der Beschuldigte steht unter Sachwalterschaft, ebenso sein Bruder. Um auch Letzteren einzuvernehmen, wurde der Prozess vertagt. /B1