Seilbahner investieren Millionen

10.11.2015 • 21:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Für die kommende Wintersaison herrscht großer Optimismus.

Bregenz. Die Vorarlberger Seilbahnbetriebe investierten 50 Millionen Euro in neue Liftanlagen, Pistenoptimierungen, Gastronomie, Sicherheit und Umweltschutz, das sind um etwa drei Millionen Euro mehr als letztes Jahr. Gesteigert hat sich im Winter 2014/15 im Vergleich zum Vorwinter auch die Zahl der Skitage von 5,5 Millionen auf 5,7 Millionen sowie die Personenbeförderungszahl von 58 Millionen auf 60 Millionen. Der Nettoumsatz wurde um drei Prozent auf 130 Millionen Euro gesteigert. Grund war vor allem die Schneelage. Dadurch konnten auch die tiefer gelegenen Skigebiete gute Zahlen verbuchen. Zudem kamen mehr Tagesgäste nach Vorarlberg. /D1