Täglicher Bericht über Gesundheit in Heimen

11.11.2015 • 21:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Seit 27. Oktober müssen Asylheime täglich über die Gesundheit ihrer Bewohner berichten.

Bregenz. Seit dem 27. Oktober müssen Asylheime mit mehr als 25 Bewohnern einen täglichen Gesundheitsbericht an die Bezirkshauptmannschaft schicken. Auf dem Formular sind elf Symptome aufgelistet, die auf mögliche ansteckende Krankheiten hindeuten. Es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, erklären die Verantwortlichen. Denn passiert sei bisher nichts. Mit dieser Maßnahme will das Land erreichen, dass die Amtsärzte schneller auf mögliche Epidemien reagieren könnten. Derzeit fallen 32 Asylheime unter diese neue Regel. 28 der Caritas, drei des ORS und eines des Roten Kreuzes. Landesrat Christian Bernhard (ÖVP) kann sich dieses System irgendwann auch bei kleineren Heimen vorstellen. /A7