Immer mehr Pleiten durch interne Fehler

VN Titelblatt / 16.08.2016 • 23:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Jede zweite Firmenpleite passiert österreichweit durch interne Fehler der Chefetage, so die aktuelle Analyse der Gläubigerschützer vom KSV1870. Diese Ursache hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und 2015 im Zehn-Jahres-Vergleich einen Höchststand erreicht. Oft mangle es in den Betrieben an fundamentalem Know-how. Die Palette reiche von fehlender Planung, falscher Kalkulation, unterschätzten Kostensteigerungen bis hin zu Absatzschwierigkeiten. Dieser Trend zeigt sich auch in Vorarlberg, wie Niederlassungsleiter Armin Rupp bestätigt. /D1