BTV trotz Rückgang des Gewinns zufrieden

22.08.2016 • 20:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Innsbruck. „Der aktuelle EBA-Bankenstresstest zeigt: Die wichtigste Kennzahl einer Bank ist die harte Kernkapitalquote“, stellt Gerhard Burtscher, seit Anfang des Jahres Vorstandsvorsitzender der Bank für Tirol und Vorarlberg anlässlich der Veröffentlichung des Halbjahresergebnisses fest. Das Ergebnis zeige, dass die Bank mit ihrer Geschäftsphilosophie „Investieren statt spekulieren“ richtig fährt. Und das trotz eines deutlichen Ergebnisrückgangs. Konkret ging der Gewinn um 28,4 Prozent zurück. Die entscheidende Kernkapitalquote wuchs im Vergleich zum Vorjahr von 12,97 auf 14,22 Prozent. /D1