Polit-Seifenoper treibt Spanier zur Weißglut

26.08.2016 • 21:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

madrid. In Spanien gibt es seit über acht Monaten eine politische Patt-Situation. Ministerpräsident Mariano Rajoy von der konservativen Partei PP regiert seither nur geschäftsführend. Die Bürger mussten bereits zwei Mal an die Urnen, mittlerweile droht  eine dritte Wahl. Ob dieses Szenario noch abgewendet wird, entscheidet sich nun im Parlament, wo sich Rajoy um das Amt des Regierungschefs bewirbt. Mittlerweile ist der Unmut des Volkes gegen die politische Klasse rapide gewachsen. /A2