Adnanis Tod ist gute Nachricht für Europa

31.08.2016 • 20:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

damaskus. Das IS-Sprachrohr Amaq hat bestätigt, dass der IS-Propagandachef Abu Mohammed al-Adnani tot ist. Terror-Experten zufolge sei Adnani an der Spitze einer kleinen Einheit gestanden, die Terroroperationen in der ganzen Welt geplant habe, unter anderem in Paris und Brüssel. Auch wenn seit zwei Jahren eine ganze Reihe von Führungsmitgliedern der Terrormiliz ums Leben gekommen ist und demnach offensichtlich in ihrer Führungsriege Personalmangel herrscht, ist die Terrorgefahr noch nicht gebannt. Sie werde nur langfristig abnehmen, wenn noch mehr Befehlshaber getötet würden. /A2