Schulen brauchen viel mehr männliche Lehrer

VN Titelblatt / 14.09.2016 • 23:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schulbetrieb gut angelaufen. Dank vieler Teilzeitbeschäftigter und Lehrerinnen.

Bregenz. Das neue Schuljahr hat seinen Start ohne gröbere Probleme erfolgreich hinter sich gebracht. An den meisten Schulen wird bereits fleißig nach fixen Stundenplänen unterrichtet. Was bei der Betrachtung des Lehrpersonals auch heuer auffällt: Die weiblichen Lehrpersonen sind insgesamt in der Überzahl. Vor allem an den Pflichtschulen, und dort an den Volksschulen, gehören männliche Pädagogen zu einer Minderheit.

„Es wäre von Vorteil, wenn wir mehr männliche Lehrer an unseren Schulen hätten“, sagt Landespflichtschulinspektorin Karin Engstler. Laut Rektor Gernot Brauchle wird an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg deshalb besonders jungen Männern der Lehrberuf schmackhaft gemacht. /A6