Patt bei der kalten Progression

VN Titelblatt / 07.10.2016 • 23:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Koalition kann sich auf keinen Modus zur Abschaffung einigen.

Wien. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) würde die kalte Progression sofort abschaffen. Allerdings komme man in dieser Frage mit der SPÖ nicht weiter, sagt er den VN. Schelling fordert, dass alle Steuertarifstufen ab einer gewissen Inflationshöhe automatisch angepasst werden. Die SPÖ lehnt das ab. Sie möchte niedrigere Einkommen über die Abschaffung der kalten Progression entlasten. Laut einer Studie der WU Wien könnte eine undifferenzierte Inflationsanpassung zu einer Umverteilung von unten nach oben führen. /A3