Grenzüberschreitende Luftraumpolizei kommt

VN Titelblatt / 20.01.2017 • 22:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. Ein Staatsvertrag zwischen Österreich und der Schweiz soll es den Luftstreitkräften noch 2017 ermöglichen, verdächtige Flugobjekte bei Terrorgefahr grenzüberschreitend mit Kampjets zu begleiten und zu überwachen. Als sogenannte Luftraumpolizei können Eurofighter und Schweizer F/A-18-Bomber agieren, ohne die jeweiligen Lufthoheiten zu verletzen. Dies kündigte Brigadier Karl Gruber, Kommandant der österreichischen Luftstreitkräfte, im VN-Gespräch an. /B1