US-Gericht bremst Trumps Einreiseverbot

VN Titelblatt / 29.01.2017 • 22:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

washington. Bürgerrechtsorganisationen haben im Kampf gegen die von US-Präsident Donald Trump verhängten Einreiseverbote für viele Muslime einen Teilsieg errungen. Ein Gericht in New York verfügte am Wochenende, dass jene Ausländer, die trotz gültiger Einreiseerlaubnis an US-Flughäfen festgehalten werden, nicht in ihre Heimat ausgewiesen werden dürfen. Trump hat mit seinem Dekret für massive Kritik gesorgt – nicht nur in den USA. Man dürfe Menschen einer bestimmten Herkunft oder Religion nicht unter Generalverdacht stellen, betonte etwa die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. /A2